Neues Jahr – Neue Firmware und neue DNS-Namen für Geräte

26 Jan

Ende 2014 enstand unsere derzeitige Firmware als Test für ein Freifunk-Netz auf Basis der durch die Freifunk-Community entwickelten Gluon-Firmware. Aufgrund neuer Hardware ist ein Aktualisierung auf eine aktuellere Version geboten.

Wir haben uns daher am letzten Freitag im Bytespeicher zusammengesetzt und diskutiert, Know-How ausgetauscht, Update-Pläne geschmiedet und schlussendlich eine neue Firmware gebaut. Wir denken, dass wir mit dem neuen Release viele Probleme lösen und den ein oder anderen Wunsch erfüllen können – deshalb wird die nächste Versionsnummer die 1.0.0. sein.

  • Zwischenupdate: ab Freitag, 29.01.2016 ab 18 Uhr
  • Update auf 1.0.0: ab Freitag, 05.02.2016 ab 18 Uhr

Zwischenupdate

Um auf die ganz neue Firmware aktualisieren zu können ist es nötig, dass wir ein kleines Updateder Versionen 0.5 (stable), 0.6 (beta) und 0.7 (experimental) veröffentlichen. Dieses wird am

            Freitag, den 29.01.2016 ab 18 Uhr

erfolgen. Alle Knoten bei denen der Autoupdater aktiv ist werden dann in den folgenden Tagen automatisch die Aktualisierung vornehmen.

Mit dem Update werden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Verwendung neuer, interner NTP-Server (damit auch Mesh-Knoten eine richtige Uhrzeit haben)
  • Verwendung aller VPN-Server (statt bisher nur einer)
  • Aktualisierung der Signaturschlüssel für zukünftige Updates
  • Konfiguration neuer Updateserver
  • Änderung des Autoupdater-Branches auf „stable“ (betrifft nur 0.6.1, 0.7)

Der letzte Punkt bedeutet, dass alle Knoten nach dem Einspielen des Updates beim nächsten mal auf die stabile Version wechseln. Die neue Firmware 1.0.0 (stable) ist deutlich neuer als die derzeitige experiementelle Version und unterstützt alle verwendeten Geräte.

Deaktivierte Autoupdater

Wir haben derzeit 23 Knoten bei denen das automatische Update deaktiviert ist. Dies ist mindestens bei all den Firmware-Versionen der Fall, die nach Mai 2015 erstellt wurden. Diese besitzen aber prinzipziell die Funktionen für ein automatisches Update.

Wer eine der genannten Versionen (0.7~exp20151222-11, 0.6+exp20150525, 0.7~exp20150727, 0.7~exp20160125, 0.7~exp20151220-22) verwendet oder den Autoupdater absichtlich deaktiviert kann diesen nun gern wieder aktivieren oder ab Freitag selbstständig aktualisieren.

Wer keine Aktualisierung vornimmt und am VPN hängt wird innerhalb kürzester Zeit keine Verbindung zu Freifunk Erfurt mehr haben, da VPN1 zu Wartungsarbeiten vom Netz gehen wird!

Die Aktivierung der Autoupdate-Funktion kann im Konfigurationsmodus oder per SSH erfolgen. Per SSH kann der Autoupdater mit folgenden Befehlen aktiviert werden:

    uci set autoupdater.settings.branch=“experimental“
    uci set autoupdater.settings.enabled=1
    uci commit autoupdater

Der Branch sollte dabei auf experimental gestellt werden bis die Version 1.0.0 veröffentlicht wird – danach auf stable.

Firmware 1.0.0

Unsere neue Firmware basiert auf der Gluon-Version 2015.1.2. Zusätzlich wurde die Unterstützung für den weit verbreiteten TP-Link TL-WR841N v10 integriert. Unser Dank geht hier an die Community aus Celle, die diesen Backport bereits umgesetzt hatte.

Folgende Versionen werden wir ab

            Freitag, den 05.02.2016 ab 18 Uhr

zum automatischen Update und zum Download freigeben:

  • Version 1.0.0 (stable)
    • Unterstützung vieler Geräte inkl. TL-WR841N v10
  • Version 1.1.0 (beta)
    • identisch mit stable aber Unterstützung für ein paar mehr Geräte
  • Version 1.2.0 (experimental)
    • aktueller Entwicklungszweig
    • keine Garantie für Lauffähigkeit!
    • wird regelmäßig mit Ankündigung aktualisiert

Welche Änderungen erwarten Euch ab Version 1.0.0?

Neben den Änderungen die bereits mit dem Zwischenupdate umgesetzt werden kommen folgende Neuheiten dazu:

  • generelle Verwendung von 20 MHz Kanalbandbreite (statt 40 MHz wie bisher)
  • VPN-Schlüssel müssen ab sofort an vpn@erfurt.freifunk.net gesendet werden
  • VPN wird standardmäßig aktiviert und der VPN-Schlüssel dafür generiert
  • bei Autoupdates müssen jetzt mindestens 2 aus der Erfurter Freifunk-Community die neue Firmware signieren (siehe Wiki)
  • neue Statusseite im Experimental-Branch
  • Verkleinerung des Netzes auf 10.99.0.0/18

Die Verkleinerung des Netzes ist nicht zwingend notwendig, da uns der komplette Bereich aus 10.99.0.0/16 zugewiesen wurde. Allerdings sind wir damit nun in der Lage Teile des uns zugewiesenen Netzes u.U. an durch uns unterstützte neue Communities in Thüringen zur Verfügung zu stellen.

Wenn ihr mit der neuen Firmware Probleme feststellt oder Anregungen und Ideen habt, dann schreibt uns freifunk@erfurt.freifunk.net. Ab den genannten Terminen stehen die Firmware-Releases dann auch unter http://firmware.erfurt.freifunk.net zur Verfügung.

DNS-Einträge und statische IP-Adressen für Geräte

Geräte, die sich innerhalb des Freifunk-Netzes bewegen und per DHCP mit IP-Adressen versorgt werden registrieren Ihren Namen automatisch auch im DNS. Zukünftig sind die Geräte unter der Domain dyn.ffef intern erreichbar. Ein Gerät, dass also den Namen „freifunk-nas“ besitzt und diesen per DHCP mitsendet, ist dann unter freifunk-nas.dyn.ffef erreichbar.

Ihr bietet einen Dienst an und hättet dafür gern eine feste IP-Adresse? Dann schreibt uns die MAC-Adresse eures Gerätes an technik@erfurt.freifunk.net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.