Firmwareupdate – Oktober 2016

4 Okt

Wir haben ein Firmwareupdate vorbereitet und werden die neue Version 1.2 (stable/beta) und 1.3 (experimental) veröffentlichen.

Mit dem Update werden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Änderung der Reihenfolge der NTP-Server
    (interne Server zuerst, Danke an FF Chemnitz für den Hinweis)
  • Nutzung des intern OpenWRT-Proxy für die Installation von OpenWRT-Pakete  oder Kernelmodulen direkt vom Knoten aus mittels ipkg

Unsere neue Firmware basiert auf der Gluon-Version 2016.1. Die experimentelle Firmware basiert auf Gluon 2016.2.

Die neuen Versionen werden wir am

Donnerstag, den 06.10.2016 ab 20 Uhr

zum automatischen Update und zum Download freigeben.

Welche Änderungen erwarten Euch ab Version 1.2.0?

Alle Versionen

  • Unterstützung für x86/x86_64 inkl. Virtualisierungsplattformen (für Offloader)
  • verbesserte und aktualisierte WLAN-Treiber

Version 1.2.1 (stable)

  • Unterstützung vieler Geräte inkl. TL-WR1043NDv3 / CPE 210/220/510/520
  • neue Statusseite

Version 1.2.1-beta (beta)

  • identisch mit stable aber Unterstützung für ein paar mehr ungetestete Geräte

Version 1.3.0 (experimental)

  • Unterstützung weiterer Geräte inkl. TL-WR841N/ND v11
  • Unterstützung für Raspberry Pi und Pi2
  • Unterstützung für Geräte mit ATH10K-Chipsatz
  • Verbesserung des Empfangs von TP-Link CPE210/CPE510
  • Downgrade auf AirOS 5.5.x für Ubiquiti AirMAX Geräte nicht mehr nötig
  • Installation für Archer C7 aus EU-spezifischer TP-Link Stock-Firmware
  • UBNT AirMax-Geräte werden jetzt mit richtigem Namen erkannt
    (auch neue Image-Dateinamen)
  • neuer SSH-Server (Achtung: Unterstützung für DSA-Schlüssel eingestellt!)
  • Config-Mode: POE-Passthrough für TP-Link CPE 210/510 kann aktiviert werden
  • Config-Mode: „Expert Mode“ heisst jetzt „Advanced Settings“

Nightly-Build

Die Entwicklung der Gluon-basierten Firmware schreitet innerhalb der Freifunk-Community kontinuierlich voran. Das gilt für neue Fehlerbehebung und Features genauso wie für neue Hardware. Ab sofort gibt es zusätzlich zu stable, beta und experimental auch „nightly“ auf unseren Firmware-Mirrors.

EIN WICHTIGER HINWEIS (DISCLAIMER):

NIGHTLY BUILDS SIND IMMER DER AKTUELLE ENTWICKLUNGSSTAND VON GLUON UND KÖNNEN FEHLER BEINHALTEN. DIESE FEHLER KÖNNEN DAZU FÜHREN, DASS HARDWARE IRREVERSIBEL ZERSTÖRT WIRD!

Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr!

nightly-builds sind also auf keinen Fall dafür da, diese „produktiv“ zu nutzen und eine Aktivierung des Autoupdaters wird aus den genannten Gründen NICHT empfohlen. Der Autoupdater ist  nach dem ersten flashen deaktiviert. Trotz deaktiviertem Autoupdater kann man natürlich mittels „autoupdater -f“ per SSH nach einer neuen Nightly-Build-Version suchen. Für neue Nutzer mit Hardware, die von den bisherigen stable, beta oder experimental nicht unterstützt werden ist nightly NICHT als Alternative zu empfehlen!

Technisch Informationen:
Die Firmwareversion wird automatisch aus dem aktuellen Gluon-GIT-Repository gebaut und aktualisiert, sobald dort über den Tag Änderungen vorliegen. Ohne Änderungen wird die Firmware nicht neugebaut. Es werden dabei Images für alle Plattformen gebaut. Es wird aber u.U. für Geräte gebaut, deren Images noch als „defekt“ markiert sind!

Die Site-Konfiguration und das Nightly-Build-Skript gibt in unsere Github-Repository.

Wenn ihr mit der neuen Firmware Probleme feststellt oder Anregungen und Ideen habt, dann schreibt uns freifunk@erfurt.freifunk.net. Ab den genannten Terminen stehen die Firmware-Releases dann auch unter http://firmware.erfurt.freifunk.net zur Verfügung.

2 Replies to “Firmwareupdate – Oktober 2016

  1. Ich habe ein Problem.
    Ich kann mich partout nicht mit dem wlan verbinden, egal was ich mache. Es geht um den Knotenpunkt ilversgehofener platz in Erfurt. Zur verfügung stehen mir freifunk Erfurt und freifunk 5GHz. Es bei beiden steht wlan verbindungsfehler. Woran könnte das liegen?

    • Hallo Jessy,
      soweit uns bekannt ist, sind alle Geräte in der Umgebung Ilversgehofener Platz aktiv, es wurde auch nichts besonderes verändert. Besteht das Problem schon länger? Manchmal gibt es kurze Aussetzer bei der Internetverbindung, wir versuchen das, schnell zu beheben, aber die einzelnen Standorte überwachen wir nicht.

      Ich habe mal ein paar Leute aus der Umgebung informiert, die auch mal nachschauen, wie gut es läuft. Am Besten wäre natürlich, du kannst dich mit einem eigenen Freifunk-Gerät am Netzwerk beteiligen. Wenn du Hilfe brauchst, noch mal kurz Bescheid sagen und zu einem unserer Treffen kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.